18.04.18 Witzenhausen ist ein Paradies

Nachdem ich mich von den drei Mädels verabschiedet hatte, wanderte ich in die Innerstadt von Witzenhausen. Ich war hier zwar schon etliche Male, es sind nur 30 KM bis Göttingen, aber heuet war es ganz neu für mich. Gefühlt hat mich jeder angelächelt und hallo gesagt.

 

 

 

 

Das Wetter ist super, ich brauche ein Eis.

 

 

Und dann habe ich mich an meinen Entscheidungsfinder aus Spanien erinnert. Heute tat es eine Münze. Gibt es Abendessen oder eine Pension?

 

 

 

Cool, es gibt Essen. Nachdem ich bezahlt habe meinte der junge Gastwirt, ob er mal was fragen darf. Wo ich hin wollte und wo ich herkomme. Alle Tische im Umfeld hörten gefühlt auf zu reden. Ich sagte, dass ich aus Göttingen komme und unklar bin, wohin es geht, halt ins Paradies. Die Antwort hat Ihn überfordert und er musste sich setzen. Als ich dann noch sagte, dass ich trampe und heute Nacht zwischen den Kirschbäumen schlafe, sah ich den ähnlichen Gesichtsausdruck wie der unzähligen Autofahrer. Lächelnd, ungläubig, interessiert und auch etwas nachdenklich. Als ich mich verabschiedete wünschten mir alle Leute eine gute Reise.

Es dämmerte, also begab ich mich Richtung Wald und Obstplantagen am Hang.

Ich berichte später weiter,

Euer Ralph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.