28.06.17 Der Weg in den Süden-reloadet

Am Mittwoch habe ich wieder einen ganz besonderen Beweis bekommen, dass das Leben echt vielfältige, coole Fassetten birgt.

Der erste Kunde meiner neuen Geschäftsausrichtung hat mir einen Auftrag erteilt. Das besondere für mich dabei ist der Beweis, dass der rational sichere und logische Weg nicht immer der beste sein muss.

Also höre ich erst mal wieder auf zu arbeiten und gehe die Welt entdecken.

Das Tolle ist, das Bluesky in Sillian gerade ein Sommerfest macht und ich nächste Woche dort ohnehin einen Kurs machen wollte. Also lasse ich mich schon mal, genau zu einer der besten Zeiten in meinem Leben, richtung Süden treiben.

Ich beschließe soweit zu fahren, dass ich rechtzeitig vor dem angekündigten Regen noch ein Bier in einer Wirtschaft trinken kann. Und lande wo? In Manching! Da ich hier nun schon das dritte mal bin, wäre „neu Orte entecken“ etwas übertrieben. Aber ein Bier später hat es geregnet. somit war das Wetter mein Enscheidungsfinder.

Der Wetterbericht sagt für heute, Donnerstag, leichte Gewitter für Sillian vorher. Also nehme ich wie früher auch den kürzesten weg durch Bayern. Und was soll ich sagen: Ein Agrarland hat echt viele Trecker. Ich kann glaube ich jetzt eine Studie über die Dinger machen.

Mal sehen, wo es heute noch hin geht, ich Ziele jedenfalls weiter auf Sillian und berichte.

Euer Ralph

One thought on “28.06.17 Der Weg in den Süden-reloadet

  1. Hallo Ralph,

    Du bist deiner Zeit voraus, denn noch ist es nicht September.
    Trotzdem viel Spaß und toi toi toi.

    Rainer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.