20.8. – 22.8.21 Worpswede

Da Freitag unserer Schnecke in Hannover neue Federbeine bekommen hat,
schlug Sabine vor, gleich einen Abstecher in das Künstlerdorf Worpswede zu machen.
Hier wollten wir uns die Tinyhäuser im Land of Green anzuschauen.

Den Schlafplatz fanden wir am Rand von Worpswede, direkt am Feld.
Und der darauffolgende Spaziergang, die Straße entlang, war dann schon der erste Hammer.
Neben dem freistehenden Künstlerhaus von Gabriele und Bernd,
http://www.natursubjektkunst.de
waren in dem kleinen Wäldchen viele Skulpturen aus Holz
zwischen den Bäumen entweder hängend oder stehend zu entdecken.

Wieder am Auto, konnten wir den ganzen Abend diesem beim dunkelwerden über den Feldern zuschauen, sensationell!

Samstag haben wir uns im Land of Green,
einem Resort in dem man entweder in einem der 15 unterschiedlichen Tinyhäusern
oder in Baumhäusern, hotelartig, übernachten kann.


Der Höhepunkt der Inspiration war der Blick in einen, noch nicht restaurierten 12 Meter langen Wagen,
den sich der Besitzer Marc privat zum Tinyhaus umbauen lässt.

Zum Abschluss haben wir uns Worpswede angeschaut,
eine tolle Stadt unterschiedlicher Künstler,
die Ihre Häuser als Kunstgallerien arrangieren.

Auf dem Rückweg übernachteten wir in Bremen,
wo wir den Abend auf den Schlachten,
einer Straße mit Bars und Kneipen an der Weser genossen.


Ein Tinyhaus scheint eine glasklarere Vision von Sabine und mir zu werden und auch darüber berichten wir an dieser Stelle,

daher schaut mal wieder vorbei,

 

Euer Ralph

One thought on “20.8. – 22.8.21 Worpswede

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.