24.12.2020 Weihnachten mal wieder anders

2020 war ja für die meisten Menschen anders, und so auch für mich.

Und der 24.12. war in meinem Leben eigentlich noch nie ein konstantes Ritual.
Mal Party, mal Taxi fahren, mal Familie, mal Sommer und
auch verschiedene kleine Fluchten und einiges mehr.

Und auch heute morgen war für mich eine Herrausforderung,
denn ich habe ich eine Entscheidung treffen müssen,
dessen Konsequenz meine Mutter tragen muss.

Und auch wenn ich bisher gut mit Bauchgefühlsentscheidung gelebt habe,
entschied ich heute das Gegenteil.
Das hat mich zwar belastet,
aber dann habe ich mich doch wieder zum Vertrauen in die Zukunft entschlossen.

So beschloss ich dann auch, nicht mehr zu hadern,
sondern diesen Tag wieder mal anders zu gestallten.

Ich habe für mich gekocht.

Ich hab zwar soviel Chaos in der Küche produziert,
dass ich die drei nächsten freien Tage zum saubermachen brauche.

Aber die Ente war echt lecker.

Ok das einzige was als Info auf der Packung gefehlt hätte,
wäre,
um wieviel Uhr ich anfangen soll.
Aber wie lange was dauert stand schon drauf.

Und jetzt gibt es bis 2021 bei mir Ente.

Egal, verbringe ich halt nächstes Jahr als Erpel.

Ich habe wieder festgestellt,
mein Leben ist abwechslungsreich
und voller Überraschungen für mich,
super!

Das ist einer der Gründe für diesen Blog.

Also wenn Ihr Lust habt,
schaut mal wieder vorbei,
wenn ich von meinem Spielplatz berichte.

Bis dahin wünsche ich allen schöne Weihnachten
und
bleibt auch nächstes Jahr
weiter so positiv und optimistisch

Euer Ralph

One thought on “24.12.2020 Weihnachten mal wieder anders

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.